Wildkühlzelle

Flexibler Zerlege- und Kühlraum im Wald

Als Reaktion auf die Afrikanische Schweinepest, die sich derzeit in Osteuropa ausbreitet und mittlerweile auch die Wildschweine in den deutschen Wäldern bedroht, hat sich KRAMER etwas einfallen lassen: aus der Symbiose der innovativen Modulbauweise von addhome und dem technischen Know-how des Kühlraumbaus entstand die Idee einer Wildkühlzelle, welche die Zerlegung und Kühlung der Tiere direkt im Wald ermöglicht.

  • flexible Module werden im KRAMER-Werk vorgefertigt und betriebsbereit an den Zielort geliefert
  • gesamte Zelle ist statisch als Außenzelle nachgewiesen
  • variabel in Größe, Design und Ausstattung, z. B.
  •      • Vorraum zum Zerwirken & Hauptraum zur Kühlung der Tiere

         • Rohrbahnanlage in gesamter Zelle

         • Kälte- und Elektrotechnik

         • Anschlüsse für Frisch- und Abwasser

         • Handwaschbecken aus Edelstahl

         • Anschluss für Hochdruckreiniger zur fachgerechten Desinfektion

  • lediglich Fundament, Anschluss an die lokale Strom- und Trinkwasserversorgung und Abwasserzisterne müssen vor der Aufstellung der Module eingerichtet werden
  • in nur 12 bis 14 Wochen realisierbar (nach technischer Klärung und Baufreigabe)

Sie haben Interesse an der addhome-Wildkühlzelle? Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot. Das addhome-Team steht Ihnen bei allen Fragen zur Wildkühlzelle zur Verfügung.

Ansprechpartner

Bruno Tornow

Technische Leitung/Vertrieb

Tel +49 7665 9359-234